WW-Schau präsentiert Vielfalt der Region Rhein Zeitung online | Sonntag, 07. Oktober 2018

WW-Schau präsentiert Vielfalt der Region

Von unserer Mitarbeiterin Claudia Geimer
Betzdorf. Elefant, Giraffe und Krokodil: Nein, es ist nicht von einem Besuch im Zoo die Rede. Diese exotischen Tiere bildeten den Blickfang gleich am Eingang zur zweiten Westerwald-Sieg-Ausstellung am Wochenende auf dem Schützenplatz in Betzdorf. Es handelte sich um lebensgroße Tierskulpturen aus Blech. „Aber vom Gewicht her leicht. Das Kroko können sie alleine tragen“, sagt Ausstellerin Elisabeth Kreimer. Sie präsentiert sich mit ihrem Fachhandel für Garten- und Landschaftsbau aus Dauersberg zum ersten Mal auf der Messe für Gewerbe, Handel und Handwerk.

Die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Betzdorf lobt das Engagement der Veranstalter Jürgen Bürschel und Marius Müller. „Die Ausstellung ist ein Gewinn, auf jeden Fall. Das Messegelände ist voll.“ Nicht ganz voll. Der Platz bietet noch Kapazitäten für die kommenden Jahre. Doch Bürschel ist mit der Resonanz zufrieden. Die Messe ist leicht um fünf Aussteller gegenüber der Premiere im vergangenen Jahr gewachsen. Und in diesem Jahr spielt, anders als im Vorjahr, auch das Wetter mit.

Bürschel und Müller unternehmen einen Rundgang mit dem ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Joachim Brenner, sowie Marcus Lehr als Vertreter der Wirtschaftsförderung. In einer kurzen Ansprache in der Messehalle heißt Brenner die Aussteller auf „unserem Schützenplatz“ willkommen. Er zeigt sich beeindruckt von der „großen Bandbreite“ an Branchen, die sich an zwei Tagen präsentierten. Er dankt den Organisatoren, die den Unbillen der Baustelle getrotzt hätten: „Das ist nicht selbstverständlich.“ Die Messe habe sich bereits einen Namen gemacht: „Es wird in der Region davon gesprochen.“

Mit potenziellen Kunden ins Gespräch kommen, das ist eine Motivation der Händler und Handwerker. „Man muss sich präsentieren. Das ist wichtig“, sagt Michael Bierbaum von „Heim & Haus“ aus Malberg. Zum Thema schöner wohnen im Bereich Gartengestaltung finden die Besucher viele Anregungen und auch die passenden Geräte für die Gartenarbeit. Die Firma Rosenbauer aus Wallmenroth hat im ersten Jahr geschnuppert und dieses Jahr ihren Stand „groß aufgezogen“, sagt Tom Dietershagen. Motorsägen, Freischneider, die beliebten Laubsauger, passend zum Herbst, können begutachtet werden. „Wir sind breit aufgestellt.“ Zielgruppen sind der Privatmann und der Garten- und Landschaftsbauer. Schlepper oder Traktoren – auch zu sehen – kaufen sich manche sogar als Hobby, sagt der Fachmann.

Die Besucher können sich auch über Automobile und das Kfz-Handwerk informieren. Oliver Diehl von der gleichnamigen Autowerkstatt in Betzdorf stellt einen neuen Trend vor: Das Auto ab 16. Die Motorleistung ist in diesen Fahrzeugen auf 45 km/h beschränkt. Zielgruppe sind Schüler und Auszubildende.

Drinnen unterm Hallendach stellen Versicherungen, Banken und Sparkassen ihre Angebote vor. Manche haben sich auch Mitmachaktionen ausgedacht. So kann der Kunde beispielsweise mit Hilfe eines „Kunstbikes“ sein eigenes, farbenfrohes Gemälde gestalten. Der eine strampelt, der andere malt. Picasso für Anfänger.

Presseartikel

...zurück zu der Übersicht "Presse Betzdorf"



Übersicht Messen | Kontakt

 

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt

Jürgen Bürschel
Telefon: 02741 - 933 444
Email: jb@messecom.eu

Marius Müller
Telefon: 02661 - 9173 236
Email: mm@messecom.eu
 


Anfrage

Newsletter

Immer aktuell Informiert über unsere Messen und Veranstaltungen!

...jetzt anmelden

Ich stimme dem zu Nutzungsbedingungen

News

Messe-Termine 2019

Haben Sie schon Ihre nächsten
Messeteilnahmen geplant und
im Kalender eingetragen?
Denn auch 2019
heißt es wieder:
Auf die Messe! Fertig! Los!


Messetermine

MesseCom Süd verwendet Cookies, um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Datenschutz Verstanden